Buntes Treiben beim TV Lemgo

Beim Carnival des Sports trafen sich die Kulturen zu einem aktiven bunten Nachmittag

Lemgo. „Ein voller Erfolg!“, strahlt Vorsitzender Herbert Fischer über die sehr gute Resonanz zum „Carnival der Sports – Treffen der Kulturen“, zu dem der TV Lemgo in seine vereinseigne Sporthalle geladen hatte. Gut einhundert Gäste, überwiegend mit Fluchthintergrund, waren der Einladung gefolgt und verbrachten zwei kurzweilige Stunden mit Bewegung und viel Information. Die Initiative zu der Veranstaltung hatte der vereinsinterne Arbeitskreis Integration gegeben, in dem auch drei Geflüchtete mitarbeiten.

„Viele Menschen aus anderen Kulturen wissen nicht richtig, wie ein Sportverein funktioniert, welche Angebote es gibt und wie sie dort teilnehmen können“, erklären Hazem Shihab und Arten Kevo vom Arbeitskreis. Beide betreuen daher eine mehrsprachige Sportsprechstunde, die der TV Lemgo jeden Donnerstag von 16 – 17 Uhr und jeden zweiten Samstag von 11 – 12 Uhr anbietet. Zudem wurde eine Broschüre erstellt, in der die wesentlichen Fragen zum Sportverein in fünf Sprachen beantwortet werden.

„Der „Carnival des Sports“ war jetzt der logische nächste Schritt, um die Menschen aus allen Herren Ländern, die in Lemgo wohnen, mit unseren Abteilungen in Kontakt zu bringen“, so Olaf Jackmann, TV-Vorstandsmitglied und ebenfalls im Arbeitskreis aktiv. Diese Idee ist offenbar voll aufgegangen, füllte sich die TV-Halle doch bereits kurz vor dem offiziellen Beginn mit interessierten Kindern, Frauen und Männern jeden Alters.

An verschiedenen Stationen präsentierten sich viele Abteilungen, an einem Infostand gab es weitergehende Informationen und für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Vom Kinderturnen über Cheerleading, Jonglage, Fitness, Badminton, Cricket, Laufen, verschiedene Ballsportarten bis hin zum Rehasport wurde aktiv gesportelt und viele Fragen beantwortet – es standen auch Übersetzer zur Verfügung um in Englisch, Arabisch, Persisch und Afghanisch die eine oder andere kleine Sprachbarriere zu überwinden.

„Wir hoffen natürlich, dass viele der Anwesenden bei uns in den einzelnen Sportgruppen aktiv werden und haben dazu Gutscheine für 2-3 Probetrainingsstunden verteilt – mit Sportart, Trainingsterminen und Ansprechpartner.“, hofft Fischer, dass aus dem einmaligen Treffen regelmäßiges Sporttreiben wird. Zum Abschluss des Nachmittages wurde dann noch gemeinsam getanzt, zu flotten Zumba-Rhythmen ebenso wie zu arabischer Folklore-Musik – getreu dem Veranstaltungsmotto „Treffen der Kulturen“.

 

zurück zur Newsübersicht