Aktueller Hinweis zum Coronavirus: Wir sind für euch da! mehr Infos

Über 4.000 € und 990 km beim 24h-Spendenlauf

Herbert Fischer (rechts) überreichte Raoul Schöneis (links) die Urkunde für 29 Runden

Am vergangenen Wochenende fand unser diesjähriger 24h-Spendenlauf statt. Mit 108 Teilnehmenden und bestem Wetter kamen von Freitag 15:00 Uhr bis Samstag 15:00 Uhr insgesamt 341 Runden und somit 990 Kilometern Strecke zusammen. In 24 Stunden haben wir es geschafft, eine Spendensumme von über 4.000,- € zu erlaufen. Die Spendensumme fließt in die energetische Sanierung unserer TV Halle, auch ein Trennvorhang wird in den Ferien eingebaut.

Besonders hervor stach Raoul Schöneis mit einer Rundenanzahl von 29. Dies entspricht einer Laufstrecke von etwa 90 Km. „Mein Opa wird dieses Wochenende 80 Jahre alt und ich habe ihm versprochen, für jedes Lebensjahr einen Kilometer zu laufen. Das Versprechen kann ich nun mehr als einhalten“, so Schöneis. Auf dem zweiten Platz folgte ihm Hagen Guhr vom Team Brassler mit 18 Runden (etwa 52 km) und Andrea Schauf auf dem dritten Platz mit 13 Runden und somit einer Kilometeranzahl von 38.

Mit 20 Mitarbeiter*innen und insgesamt 98 Runden ist auch in diesem Jahr wieder das Team Brassler ganz vorne an der Spitze der Teamwertung.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren der Lippischen Landesbrand AG, bei Edeka Voth, der Leopold-Apotheke und bei Intersport Henkel. Unser Highlight am Wochenende: Die mobile Waschstation „Hygi Hands“, zur Verfügung gestellt von der Lippischen Landesbrand AG, an der sich die Teilnehmenden nicht nur nach jeder Runde abkühlen konnten, sondern so auch die Einhaltung der Hygienemaßnahmen gewährleistet wurde.

Ein großes Dankeschön geht natürlich an alle ehrenamtlichen Helfer, die einen reibungslosen Ablauf des Spendenlaufs möglich gemacht haben. Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Teilnehmenden, die sich vorbildlich an alle Corona-Regelungen gehalten haben.

zurück zur Newsübersicht