Freiwilliges Soziales Jahr 2019

jetzt bewerben

Zum 01. September 2019 besetzen wir wieder unsere Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr.

Bewerbungen werden ab sofort bis zum 08.02.2019 angenommen.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports.
Derzeit bieten wir einen Platz für das Freiwillige Soziale Jahr im Sportbereich, welche zum 01.09. des jeweiligen Jahres neu besetzt wird. Die Stelle wird zwischen dem TV Lemgo und dem Kooperationspartner Handball Lemgo aufgeteilt – das heißt, dass der FSJ’ler die Hälfte der Zeit für den TV Lemgo unterwegs ist, die andere Hälfte für den jeweiligen Partner.

 

 


Chef der Sportjugend NRW besucht TV Lemgo

E-Sports, Icaros und Jugendarbeit im Focus

Gut drei Stunden Zeit hat sich Jens Wortmann, Vorsitzender der Sportjugend NRW genommen, um dem TV Lemgo einen Besuch abzustatten. In einer offenen Diskussionsrunde ging es um aktuelle Themen wie E-Sports und Digitalisierung im Sport, allgemeine Jugendsportentwicklung sowie Hilfestellungen zum Aufbau eines aktiven Jugend-Teams im Verein. „Auslöser des Besuchs war unser neues Fitnessgerät ICAROS – wir  sind ja der erste Verein in NRW, der eine solches Sporterlebnis mit virtueller Realität verknüpft“, freut sich TV-Vorsitzender Herbert Fischer über den Gast, der auch Mitglied im Präsidium des Landessportbundes ist.

Gemeinsam mit Katharina Ahlers aus dem Vorstand der Sportjugend stellte sich Wortmann den Fragen unter anderem von den Auszubildenden, FSJlern (Freiwilliges Soziales Jahr), Vertretern des KSB Lippe, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Lemgo, Hans Pawlowski sowie hauptamtlichen TV-Mitarbeitern.

Foto: Jens Wortmann (Mitte) machte sich beim TV Lemgo ein Bild von dem vielfältigen Vereinsangebot.

„Das Thema E-Sport wird derzeit heiß diskutiert – die Sportjugend rät den Vereinen durchaus, sich damit zu beschäftigen, jedoch weniger aus Sicht einer neuen Sportart sondern vielmehr aus Sicht eines außersportlichen Jugendangebotes, das qualifizierte medienpädagogischer Begleitung bedarf und ein soziales Miteinander im Focus haben sollte.“, so Wortmann. Es gebe durchaus kritische Ansätze wie die kommerzielle Ausrichtung der Spielehersteller, die zu berücksichtigen sind. Auf der anderen Seite ist E-Sports faktisch ein wichtiger Teil der Jugendkultur und viele Aktiven verstehen sich selbst auch als „Sportler“. „Wenn die Eltern ein gutes Gefühl dabei haben, dass ihre Kids sich unter der Kontrolle eines Sportvereins mit Spielen wie FIFA oder anderen Sportsimulationen beschäftigen, kann das durchaus eine Chance sein, Kinder und Jugendliche an den Verein und seine klassischen Sportarten heranzuführen.“, sieht der Sportjugendvorsitzende Chancen und Risiken zugleich.

Bei der Entwicklung des Jugendsports gebe es aktuell eine Tendenz hin zu weniger klassischen Wettkampfsportarten, die langfristig und leistungsorientiert betrieben werden hin zu häufiger wechselnden Sportaktivitäten. Die Bewegungsförderung im Kindergartenalter und in den Grundschulen sei dabei ein Focus der Sportjugend. Für den Aufbau einer aktiven Vereinsjugend sieht Wortmann drei wichtige Voraussetzungen: „Der Verein muss es wollen, es braucht 2-3 junge Leute als Basis und ein spannendes Projekt als Identifikationsplattform“. Damit könne ein Verein sukzessive ein engagiertes Jugendteam aufbauen, das weitere Mitstreiter gewinnen kann.

Beim abschließenden Rundgang durch die TV-Halle und das vereinssportzentrum zeigte sich Wortmann beeindruckt von der Vielfalt der Angebote des TV Lemgo. Zum Abschluss kam dann auch der ICAROS zum Einsatz – der eigentliche Grund des Besuchs. Die Gäste absolvierten mehrere Flugrunden auf dem innovativen Trainingsgerät, dass mittels einer Virtuell-Reality-Brille den Aktiven durch einen virtuellen Parcour führt – erfolgreich zu bewältigen jedoch nur mit Muskelkraft und körperlicher Geschicklichkeit. „Ein tolles Angebot!“, waren neben Wortmann auch Hans Pawlowski vom Stadtsportverband und Christian Klute von der lippischen Sportjugend beeindruckt.


Eindrücke vom Familientag

Am Samstag, den 10.11. fand zum wiederholten Mal der Familientag in Kooperation mit der Lebenshilfe Lemgo sowie dem Familienzentrum Dewitzstraße statt. In der TV-Halle war ein reges Treiben. Auf allen großen und kleinen Aufbauten tummelten sich die Kinder und hatten sichtlich Spaß sich auszutoben.


Sporteln mit Papa

Es ist wieder Herbst und das bedeutet: Es geht ab in die TV-Halle!

Der TV Lemgo lädt alle Väter mit Kindern zum Sporteln mit Papa in die TV-Halle. Das TV-Jugendteam erwartet die Teilnehmer mit schönen Geräte-Aufbauten und Freispielflächen. Der Name ist Programm…


FSJ 2018/2019 gestartet

Herzlich willkommen beim TV Lemgo!

Am Montag, den 03.09. startete das Freiwillige Soziale Jahr für Julius und Moritz. Die beiden Jungs werden uns nun für ein Jahr in der Kinder- und Jugendarbeit unterstützen. Wir wünschen euch eine schöne Zeit!


Übungsleiter/in Kinderturnen gesucht

 

Der TV Lemgo sucht ab sofort eine oder mehrere Übungsleitung/en für die Kinderturngruppen am Donnerstagnachmittag.

Die Gruppen finden um 15.00 – 16.00 Uhr (4-5 Jahre) und 16.15 – 17.30 Uhr (6-10 Jahre) statt.
Gerne unterstützen wir bei der entsprechenden Qualifizierung!
Sprecht uns gerne an:

TV Lemgo
Pideritstr. 17a
32657 Lemgo
05261 2170820
info@tv-lemgo.de


Kunstturnerinnen siegen in der Gauliga

Am letzten Wochenende haben unsere Kunstturnerinnen beim Finale der Gauliga gleich zwei Tagessiege eingefahren und damit gezeigt, dass sie mittlerweile im lippischen Kunstturnen ganz vorn dabei sind. Nach Abschluss der Liga und drei geturnten Wettkämpfen hieß das in der Gesamtabrechnung Platz 1 und damit die Meisterschaft für unsere „Großen“ Elisa Bonmann, Marie Brand, Leonie Gref, Christine Gründges und Lucie Luna Sasse.

Die „Kleinen“ starteten als jüngste Mannschaft bei den 9- bis 12jährigen und schafften es in der Gesamtwertung nach dem Tagessieg am letzten Wettkampftag noch auf Platz 2. Hier turnten Meral Borshan, Mailyn Federschmid, Luisa Lorenz, Antonia Schlegel und Greta Schwarze.

Unser stellvertretender Vorsitzende Thomas Brede freute sich, bei der Siegerehrung als Vertreter des ausrichtenden TV Lemgo den Pokal an unsere Mädchen überreichen zu dürfen.


Piraten entern TV-Halle

SchoolPRPro / Pixabay

Unter der Leitung von Christiane Rauchschwalbe fand auch in diesem Jahr an Rosenmontag das große Karnevalsturnen in der TV-Halle statt. Wie in jedem Jahr hatte der TV Lemgo die Kinder der Eltern-Kind-Gruppen eingeladen einen lustigen Nachmittag mit Spiel und Spaß zu verbringen.

Piraten, Prinzessinnen, Cowboys, Drachen und andere kleine Jecken eroberten die TV-Halle an der Pideritstraße. „Über 50 glückliche Kinder präsentierten stolz ihr Kostüme und stürmten direkt danach auf die aufgebaute Turnlandschaft“, freute sich Rauchschwalbe.  Auf der Landschaft konnte nach Herzenslust getobt, gerutscht, gesprungen und geklettert werden. „Zur Stärkung nach dem Turnen gab es sowohl für die Kleinen als auch für die Eltern Butterkuchen und kalte Getränke“, erzählte die Leiterin der Kleinkindergruppe Anke Lüdtke.

„Wie auch in den letzten Jahren hat diese Veranstaltung einen großen Zuspruch erhalten, was sehr gut an den leuchtenden Kinderaugen zu erkennen war, als diese über den Parkour tobten“, stellte Lüdtke fest und zog ein positives Feedback. Damit steht wohl schon fest: Die Verkleidungen können gut weg gelegt werden für den nächsten Kinderkarneval des TV Lemgo, am Rosenmontag 2019.