Aktueller Hinweis zum Coronavirus: Wir sind für euch da! mehr Infos

Cricket: Super Series der Damen in Lemgo

„Eines der schönsten Cricket-Felder in Deutschland!“ befand der Nationaltrainer der Damen, Matthew Powell sowie der Geschäftsführer des Deutschen Cricket Bunds, Brian Mantle, die beide dem ersten von sechs Finalspielen der Super Series der Damen in Lemgo einen Besuch abstatteten. Es spielten die Northern Thunderbirds gegen die Southern Stormers an zwei Tagen auf dem Sportplatz Vogelsang. Ausrichter war das Cricketteam vom TV Lemgo und TBV Lemgo.

Während Samstag die Langform „50 Over“ angesetzt war spielten am Sonntag die Top Spielerinnen Deutschlands die Kurzform des Spiels – T20. Die Nase vorn hatten an beiden Tagen die Northern Thunder Birds – insbesondere durch die Leistung von Tina Gough.  Die Kapitänin der Norddeutschen Auswahlmannschaft war in bester Form und traf den Ball oft hart und präzise  und verließ  allein Sonntag das Feld mit 73 Runs (Punkten). Ebenfalls in Top-Form zeigten sich Tamryn Dalton und Verena Stolle, so dass die Thunderbirds schließlich mit 167 Runs und nur 4 Schlagfrauen auch das zweite Spiel am Sonntag für sich entscheiden konnten. „Die Southern Stormers waren jedoch auchgeschwächt durch Krankheit und Arbeitsverpflichtungen, so dass einige Schlüsselspielerinnen fehlten“, erklärte Mantle die beiden Niederlagen der Südauswahl, obwohl die Stormers-Kapitänin und die deutsche Cricket-Legende Steffi Fronmeyer die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft holen konnte. „Lemgo hat gezeigt, dass es mit den großen Ausrichtungsstandorten in Deutschland mithalten kann  – was die Gastfreundschaft, den Platz und das Wetter angeht!“, so Mantle augenzwinkernd zum Abschluss der Wettkämpfe.

Die beiden Teams setzten sich übrigens aus den Top 30 Spielerinnen, darunter natürlich die Vertreterinnen der Nationalmannschaft aus den 9 Damen Bundesligamannschaften zusammen. Die Damen Super Series ist ein Wettbewerb, den diese Top-Sportlerinnen in Lemgo, Nürnberg (Juli) und Frankfurt (August) an 6 Spieltagen entschieden wird.

„Eine große Auszeichnung für den Sportstandort Lemgo!“, freute sich TV-Lemgo-Vizevorsitzender Thomas Haas vor Ort über die hochklassigen Matches.

zurück zur Newsübersicht
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.