Spagat zwischen Tradition und Moderne

TV Lemgo zieht positive Bilanz auf der Mitgliederversammlung. Doch es gibt Herausforderungen für die Zukunft.

Lemgo. „Wir bewegen Lemgo“ – mit diesen Worten schloss der Vorsitzende des TV Lemgo, Herbert Fischer, die diesjährige Mitgliederversammlung im vereinseigenen Sportzentrum. Belege für diese Aussage lieferte Fischer in seinem Bericht anhand zahlreicher Aktionen und Angebote des größten lippischen Sportvereins und seiner 17 Abteilungen. Eine gesunde Finanzbasis, engagierte Mitarbeiter, treue Mitglieder und das vielfältige Sportangebot von Jung bis Alt bilden das Rückgrat für die unter dem Strich positive Gesamtbilanz des vergangenen Vereinsjahres. „Doch es gibt auch Herausforderungen für die Zukunft, die zu bewältigen sind“, mahnte Fischer die knapp einhundert Anwesenden. Wahlen und Ehrungen rundeten das kurzweilige Tagungsprogramm ab.

In seinem Bericht ging Fischer auf den Spagat zwischen Tradition und Moderne ein: „Es geht darum, die Bereitschaft bei allen zu wecken, mit der Zeit zu gehen und Neues auszuprobieren, um den Anschluss nicht zu verpassen, aber dabei die traditionellen Sportarten nicht zu vernachlässigen.“ Dass dies bisher gut gelungen ist, zeigt die gesunde Mitgliederstruktur des TV Lemgo mit über 3.200 Aktiven. Dennoch ist auch beim TV Lemgo ein Trend zu rückläufiger ehrenamtlicher Mitarbeit zu beobachten. „Müssen wir eventuell zu mehr hauptamtlichen Übungsleitungen zurückkommen, damit alle Bedarfe abgedeckt werden können?“, stellt Fischer eine berechtigte Frage an die Versammlung. Die entstehenden Kosten müssten dann jedoch von den Teilnehmern über erhöhte Beiträge beglichen werden.

Positive Entwicklungen sieht der Vorsitzende in der guten Entwicklung vieler Abteilungen, die „…mit hohem Engagement der Beteiligten Tolles leisten“. So wird es in diesem Jahr am 22. Juni wieder eine Triathlon-Veranstaltung für Schüler im Eau-Le geben und die Cheerleading-Gemeinschaft hat kürzlich eine sehr gut besuchte Generalprobe aller Teams organisiert. „Für die Herzsportgruppe konnte nach Ausscheiden des langjährigen Betreuers Ingo Rode – ein großes Dankeschön für sein Engagement – mit Bernd Hülsmann ein Nachfolger gefunden werden“, freut sich Fischer. Im Bereich des Kinderturnens gibt es derzeit Wartelisten, somit ein Potenzial, für das der TV Lemgo gerne neue Angebote einrichten möchte. Eine entsprechende Arbeitsgruppe tagt zu diesem Thema kurzfristig.

Der Vorstand hat sich im vergangenen Jahr in gut 260 Terminen aktiv mit der Vereinsentwicklung beschäftigt, von Datenschutz bis Prävention sexualisierter Gewalt, von E-Sports, Digitalisierung und Stadtentwicklung (Stichworte: Freizeitstätten-Entwicklungskonzept und Innovation Campus / Lemgo digital) bis zur Beteiligung an Arbeitskreisen des Kreissportbunds Lippe zu verschiedenen Themen wie Gesundheit, Großvereine und Beitragsgestaltung. Im laufenden Jahr soll zudem ein Jugend-Team im TV Lemgo gegründet werden, um die Belange der Vereinsjugend noch stärker in den Fokus der Vereinsarbeit zu rücken.

Dem Bericht des Vorsitzenden Finanzen, Dieter Schneider, der bei einem Umsatz von etwas über einer Million Euro ein kleines vierstelliges Plus vermelden konnte, folgte der Bericht der Kassenprüfer. Erika Scheinert und Günther Pietsch bescheinigten den Verantwortlichen eine einwandfreie Buch- und Kassenführung und so wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstandes einstimmig angenommen. Ebenso einstimmig erfolgten die anschließenden Wahlen, bei denen Dieter Schneider, Thomas Brede (1. Stellvertretender Vorsitzender), Joachim Haase (Vorstand Organisation & Verwaltung) sowie Karin Pohlmann (stellvertretender Vorstand Sport) in ihren Ämtern bestätigt wurden. Als neue Kassenprüferin wurde Elke Gaulke von der Versammlung bestimmt.

Geehrt für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurden Margret Gebauer, Thomas Meierjürgen und Dorothee Stief (goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft) sowie Ulrike Blume-Fischer, Andrea und Jörg Böhmer, Ute Henrich, Friederike Richter und Carola Völker (silberne Ehrennadel für 25 Jahre Vereinstreue). Ein Präsent für besondere sportliche Erfolge erhielten folgende Sportlerinnen und Sportler aus den Abteilungen moderner Fünfkampf, Triathlon und Leichtathletik: Charlotte und Viktoria Ahaus, Valesca Zoe Wippich, Jannika Jesse, Clemens Coenen, Nele Bertram, Leonie Jesse, Lene und Malte Meierjürgen, Lene Kracht, Merle Tovote, (war nicht da) Philipp und Henrik Ewerbeck, Ayele Gerken sowie Enno Gronemeier.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde bei dem einen oder anderen Kaltgetränk in geselliger Runde die vergangene und zukünftige Vereinsarbeit diskutiert und auf so manche Ehrung angestoßen.

 

Foto: Für sportliche Erfolge und langjährige Mitarbeit wurden zahlreiche Mitglieder des TV Lemgo auf der diesjährigen Mitgliederversammlung vom Vorstand geehrt
zurück zur Newsübersicht