Aktueller Hinweis zum Coronavirus: Wir sind für euch da! mehr Infos

TRI- TRA-TRIATHLON ….. eine Läuferin auf Abwegen….

Ein Bericht von Katja Jochim

 Vor einem Jahr hatte ich noch bewundernd staunend am Hafenbecken in Heiligenhafen zugeschaut und hatte gedacht, das willst du auch mal machen, und ich war mit dem „Triathlon-Virus“ infiziert. Nach intensiver Vorbereitung (Fahrrad vom Sperrmüll), Kraulkurs bei Heike  („das sieht total sch… aus was du da machst…“) erfolgreicher Generalprobe im Freiwasser im letzten Jahr, war es endlich soweit, Triathlon in Heiligenhafen. Das bedeutet, 500 Meter Schwimmen im Hafenbecken!!! (..mit all dem Gedöns was da so rumschwimmt), bei kuscheligen 15 Grad fragte ich mich unterwegs: Waren Quallen schon immer so groß? Dann auf die 20 km anspruchsvolle Radstrecke, der erste Kilometer ging steil bergan auf den Wachtelberg, dann ab ins profilierte Hinterland (wo kommen den hier auf einmal die ganzen Hügel her?) und dann der fiese Gegenwind! Aber war das erst überwunden, ging es steil bergab und im halsbrecherischen Tempo rein in den Fischereihafen und auf die wohl schönste Laufstrecke, auf das Sonnendeck der Ostsee, immer an der Hafenkante entlang. Gesäumt wurde diese durch zahlreiches Publikum und endlich hatte auch Petrus ein Einsehen, nach morgendlichen Schauern, riss die Wolkendecke auf und bescherte allen Teilnehmern einen schönen Zieleinlauf!

Die Uhr stoppte bei 1,26 Std. und sicherte  mir den 4. AK-Platz und den 21. in der Gesamtwertung der Frauen.

Heiligenhafen, ich komme wieder!

zurück zur Newsübersicht
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.